AIH - mein Tagebuch

2008 / April - Dezember

 

11.4.

Vor zwei Tagen war die Besprechung der Blut- und Leberwerte. Die Leberwerte sind nach wie vor im grünen Bereich :D . Nach wie vor außerhalb der Norm ist der ANA-Titer (Antikörper-Wert). Und: der Wert der Erythrozyten hat sich sukzessive verschlechtert; bislang war er aber immer noch in der Norm, jetzt ist er darunter. Nun hat mein Arzt gleich noch eine Blutprobe genommen, um den Eisenwert zu messen; er hatte nämlich die Befürchtung, dass da vielleicht etwas im Magen sein könnte und u.U. eine Magenspiegelung gemacht werden sollte. Hat mir aber inzwischen auf den AB gesprochen und mitgeteilt, dass der Eisenwert in Ordnung ist.
Die Vermutung, die ich hatte und die er auch geäußert hat, scheint also zuzutreffen: Nebenwirkung des Azathioprin. Davon nehme ich ja eine recht hohe Dosis. Zunächst bleibt also nur, die weitere Entwicklung zu beobachten. Die nächste Untersuchung ist dann im Juni.

Ach ja, da sich mein Blutdruck in der letzten Zeit leicht nach unten bewegt hat, brauche ich jetzt nur noch eine halbe Tablette des Medikaments zu nehmen. Immerhin, wieder ein bisschen weniger.

22.4.

Heute Abend war ich auf einer Veranstaltung in der Schlossklinik in Charlottenburg, veranstaltet vom Berliner Leberring. Es gab Vorträge zu chronischen Lebererkrankungen, unter anderem zu AIH. Eigentlich wenig neues, aber zwei klare Aussagen:

- einen Auslaßversuch sollte man frühestens nach 2 Jahren unternehmen, eher nach 3 oder 4 Jahren.

- 80% der Auslaßversuche enden mit einem Rezidiv (Rückfall).

Letzteres hört sich wenig erfreulich an.

 

2.6.

Habe schon lange nichts mehr eingetragen - aber es gibt auch nichts weiter zu berichten. Nächste Woche ist wieder Blutuntersuchung, die Woche darauf dann die Auswertung; dann gibt es wieder was zu schreiben.

 

18.6.

Heute war die Auswertung der Blutuntersuchung - alle Werte nach wie vor im grünen Bereich. Antikörper-Wert ist jetzt an der Grenze (1:80), Erythrozyten-Wert hat sich stabilisiert. Von daher derzeit alles recht positiv. Hatte gehofft, den Blutdrucksenker absetzen zu können, aber da der Blutdruck abends immer noch ein wenig zu hoch ist, soll ich die Tabletten weiter nehmen.

 

1.9.

Sehr lange nichts eingetragen - aber es gab auch wenig zu berichten. Aktuell: Ende vorletzter Woche hatte ich wieder Untersuchung, heute die Auswertung: alle Werte nach wie vor stabil, nur der Antikörper-Wert ist noch positiv. Wie er genau aussieht und ob er sich gegenüber der letzten Untersuchung verändert hat, kann noch nicht gesagt werden, die Auswertung dauert noch.

Trotz der guten Werte geht es mir derzeit nicht gut, ich bin krank geschrieben. Woran es liegt - ich weiß es nicht; habe vor allen Dingen körperliche Probleme, Erschöpfung, Kreislauf. Ich soll jetzt erst mal die Medikation ändern, zunächst den Blutdrucksenker absetzen und dann nach und nach den Cholesterinsenker - vielleicht hilft das ja, wenn ich dann nur noch Azathioprin einnehme.

 

15.9.

Ab morgen gehe ich wieder zur Arbeit; mal sehen, ob es geht. War heute noch mal beim Arzt. Die Blut- und Leberwerte der letzten Untersuchung waren ja in Ordnung, nur der Antikörper-Wert lag noch nicht vor. Nun ist er da und leider wieder angestiegen. Blutdruck- und Cholesterinsenker habe ich ja mittlerweile abgesetzt, soll ich auch erst mal nicht einnehmen. Anfang Oktober soll es dann eine Dauer-Blutdruckmessung geben, die nächste Blutuntersuchung Anfang November.

 

2./3.10.

Nun also 24 Stunden Dauer-Blutdruckmessung. Mal sehen, was die Auswertung ergibt. Meine eigenen Messungen, die ich immer morgens und abends vornehme, zeigen, dass der Blutdruck seit absetzen des Medikamentes wieder gestiegen ist. Der obere Wert liegt morgens wie abends meistens um 160, der untere Wert um 90.

 

17.11.

Heute war Auswertung der letzten Blutuntersuchung und der Dauer-Blutdruckmessung. Die Messung selbst hat weitgehend normale Werte ergeben, meine eigenen täglichen Messungen zeigen, das sich die Werte (im Vergleich zum vorigen Eintrag) leicht verbessert haben. Brauche also auch weiterhin keine Blutdrucksenker einzunehmen. Leberwerte sind in Ordnung, nur der Antikörperwert ist zu hoch und auf dem gleichen Wert wie bei der letzten Untersuchung. Cholesterin ist wieder angestiegen, sodass ich jetzt wieder Medikamente dagegen nehmen muss. Insgesamt gesehen also durchwachsene Ergebnisse. Die nächste Untersuchung ist dann im Januar.

 

29.12.

Allen Besucher/innen meiner Homepage wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und insbesondere Gesundheit. Für mich selbst hoffe ich, dass sich mein körperlicher Zustand bessert. Die freien Tage während der Feiertage bekommen mir ganz gut, der (insbesondere arbeitsmäßige) Streß der letzten Wochen hatte mir doch sehr zugesetzt, vor Weihnachten war ich einfach nur noch erschöpft.

 

Fortsetzung

zurück zum Tagebuch 2008 / Januar - März

zurück zum Anfang des Tagebuches 2006